Allgemeine Informationen

Berufsbegleitende Weiterbildung

Jeder Bildungsvorgang, der eine vorhandene berufliche Vorbildung vertieft oder erweitert, ist eine berufsbegleitende Weiterbildung. Sie findet in Form von organisiertem Lernen statt. Vorangegangen sind frühere Bildungsphasen und zwischenzeitliche Berufstätigkeit. Sie ist Teil des privat zugänglichen deutschen Bildungskanons.

Eine berufsbegleitende Weiterbildung bietet Menschen, die bereits im Berufsleben stehen und sich trotzdem weiter entwickeln möchten die Möglichkeit, ihren beruflichen Horizont zu erweitern.

Die Eingangsvoraussetzungen für die Weiterbildung zum systemisch-interkulturellen Berater/In bzw. systemisch-interkulturellen Therapeut/In entnehmen Sie bitte den folgenden Seiten. Unsere berufsbegleitenden Weiterbildungen.

 

Bildungsurlaub

Bildungsurlaub ist eine besondere Form des Urlaubs, die der beruflichen oder politischen Weiterbildung dient. Er wird oft auch Bildungsfreistellung genannt, um den Eindruck eines Erholungsurlaubs zu vermeiden. Er ist der gesetzlich verbriefte Anspruch auf Weiterbildung für Arbeitnehmer/innen während der Arbeitszeit.

Die Dauer des Bildungsurlaubs ist, je nach Bundesland, gesetzlich geregelt. Unsere Bildungsurlaube.

 

Seminare

Interaktive Lehrveranstaltungen in der Erwachsenenbildung Werkstatt-Charakter werden als Seminar beziechnet. Moderne Methodik und Didaktik bestimmen die Arbeit in Lerngruppen (soziales Lernen). Der Seminarleiter gestaltet ein Lernklima, in dem die Lernenden möglichst optimale Bedingungen für eigenverantwortliches Lernen finden. Meist ist dieses Lernen erfahrungsorientiert (handlungsorientierter Unterricht).

Unsere Seminare beschränken sich immer auf 2 Tage à 10 Unterrichtseinheiten und finden in der Regel am Wochenende statt. Unsere Seminare.

 

Workshop

Ein Workshop ist im Bildungswesen eine Veranstaltung, in der eine kleinere Gruppe mit begrenzter Zeitdauer intensiv an einem Thema arbeitet. Ein Kennzeichen dabei ist die kooperative und moderierte Arbeitsweise an einem gemeinsamen Ziel.

Die Gruppenmitglieder nehmen aktiv teil. Vom klassischen Konzept „vorne steht einer, die anderen hören zu“ wird abgewichen. Die Wissensvermittlung erfolgt primär durch Gruppenarbeit, also durch „work“. Erkenntnisse werden gemeinsam erarbeitet.

Während bei einem Seminar der Theorieanteil größer ist als der Praxisanteil, verhält es sich bei einem Workshop üblicherweise umgekehrt. Unsere Workshops.

Ein Workshop findet deshalb in der Regel auch in einem kleineren Teilnehmerkreis statt.

Unsere Workshops sind ganz- oder halbtags Veranstaltungen.

 

Fachvortrag

Fachvorträge werden fast nur noch als Impulsvorträge bezeichnet, da sie bestimmte Impulse setzen. Sie haben kaum Interaktion mit dem Publikum und fast keine Selbsterfahrung der Teilnehmer/Innen, denn ihr Schwerpunkt liegt in der Vermittlung eines fachlichen Impulses für die Arbeit der Teilnehmer/Innen.

Unsere Fachvorträge sind immer 4 Unterrichtseinheiten und finden in der Regel Donnerstags bzw. Freitags Nachmittags statt. Unsere Fachvorträge.

 

 

close

Immer auf dem Laufenden bleiben!